Unsere interdisziplinären Expertenteams erstellen Analysen und neue Konzepte und unterstützen bei deren Umsetzung!

Logo von www.IP-Dialog.deIP-Dialog.de
Marketing- und Kommunikationsberatung mit Fokus auf nachhaltige Technologien und Konzepte. Wir sorgen für Dialoge zwischen Unternehmen, Wissenschaft, Kommunen, NGOs, Politik, Ihren Kunden und Zielgruppen.

 

ip_bIP-Building.de
Beratung und Moderation für nachhaltiges Bauen, Planen und Betreiben. Unsere Kunden sind die Immobilienwirtschaft, Bauherren, Investoren, Technik- und Beratungsanbieter sowie Kommunen, Regionen und die Politik.


ip_semIP-Seminars.de
Seminare, Workshops und Foren. Diese als öffentliche oder Inhouse Schulungen auch mit Ihren Inhalten. Orientierungswissen für Fach- und Führungskräfte. Dies um, auch als Nichtexperte, erfolgreiche Entscheidungen zu treffen.

ip_gmobIP-GreenMobility.de
Dossiers, Marktbeobachtung und Quellenauswertung. Markttrends und Marktraster zur nachhaltigen Mobilität. GPSM: “IP-GreenMobility is the largest reference database for e-mobility with a focus on sales and market, Monitor services, Lead Generation – Customer
Acquisition B2B “. Online Marketing Information 24/7.

ip_sIP-ShareMedia.de
IT, Media, Digitale Ökosysteme und Wissensgärten. Wir haben und entwicklen für Sie die semantischen Werkzeuge zur Erweiterung, Sicherung und Optimierung Ihres Wissenskapitals, Ihres Vertriebs, Ihrer Prozesse und Ihres ROIs!

Wir stehen auch für Ihre kleinen und große Aufgaben oder Vorhaben,
mit kleinen oder großen Budgets, bereit.
Rufen Sie einfach unverbindlich unseren Koordinator,Georg von Nessler, an +49 157 38 295 296 , oder nutzen Sie diesen  E-Mail-Link

.

Workshop “Neue Trends zur Kundenorientierung” am 13.10.16 in Mannheim

[ IMU NL ] gerne möchte ich Sie an die Einladung zum Workshop „Neue Trends zur Kundenorientierung“ erinnern. Dieser findet am 13. Oktober 2016 ab 09.30 Uhr im Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ( ZEW ) in Mannheim statt. Workshop “Neue Trends zur Kundenorientierung” am 13.10.16 in Mannheim weiterlesen

11148474_10204204594940419_1115636157527299660_o1

Kunst trifft Nachhaltigkeit 2017 – Ein Rückblick und Vorschau 2017

Dieser Artikel von Peter Hartmann wurde vorher auf  www.nachhaltiges-leipzig.de . veröffentlicht.  Alles begann mit einer Idee. Wie kann man Kunst mit Nachhaltigkeit zusammenbringen, um gemeinsam mit kreativen Ansätzen neuartige Stadtlösungen zu konzipieren? Wie kann man die Themen Energiewende, Stadtökologie oder regionale Selbstversorgung mithilfe künstlerischen Ausdrucksmitteln inszenieren, damit man Menschen dafür begeistern und sensibelisieren kann? Kunst trifft Nachhaltigkeit 2017 – Ein Rückblick und Vorschau 2017 weiterlesen

GWÖ erklärt – GemeinWohl Ökonomie – ethische Marktwirtschaft ?


[ Quelle: karlsruhe@gemeinwohl-oekonomie.org ] “Die Gemeinwohl-Okonomie ist der Aufbruch zu einer ethischen Marktwirtschaft, deren Ziel nicht die Vermehrung von Geldkapital, sondern das gute Leben für alle ist. Sie setzt menschliche Werte wie Menschenwürde, Menschenrechte und die ökologische Verantwortung in der Wirtschaft um.”

Wichtige Instrumente zur Umsetzung der GWÖ sind die sogenannte Gemeinwohlmatrix und der Gemeinwohlbericht.
Hier sind mehr Infos zu
GWÖ erklärt – GemeinWohl Ökonomie – ethische Marktwirtschaft ? weiterlesen

Ananas aus dem Tropenhaus in Tettau Franken im Landkreis Kronach,

 [ PM 3 SAT Nano ] Ananas aus Franken. Das Tropenhaus in Tettau dient der Forschung: Im Tropenhaus in Tettau, Landkreis Kronach, gedeihen Zitronen, Ananas oder Bananen. Die Forschung soll zeigen, unter welchen Bedingungen sie angebaut werden können.
Beheizt wird das Tropenhaus mit der Abwärme einer nahen Glashütte. Bislang war die Wärme ungenutzt entwichen. Die Europäische Union hat sich an den Gesamtkosten von fünf Millionen Euro mit drei Millionen beteiligt. Für die Pflanzenforschungen ist die Universität Bayreuth verantwortlich. Auch tropische Fische werden in dem 3500 Quadratmeter großen Tropenhaus nahe der Grenze zu Thüringen gezüchtet. Das Obst und der Speisefisch werden an heimische Gastronomen vermarktet. ”

Link zum Video 3 SAT  Nano  Mediatek

Will_allen_growing_power_milwaukee_wisconsin_usa

Vertikale Landwirtschaft + Aquaponik, weitere Projektpartner gesucht

Mit welchen Methoden kann die Menschheit in naher Zukunft ernährt werden ? Sind  Vertikale Landwirtschaft  und  Aquaponik  dafür geeignet, die globalen Ernährungsprobleme der Zukunft zu bewältigen ? Bieten solche integrierten Anbaumethoden und Fischzuchtsysteme, die auch in der Stadt funktionieren,  zukunftsweisende Lösungsansätze ? Link zu Video Berichten

Für eine  Innovationskonfenz  mit Schwerpunk zu diesem Themenfeld, zum 17. IP-Building Dialog Forum [ Link zu früheren Foren Innovationskonferenzen ] suchen wir noch weitere Partner, die Anworten auf die oben genannte Fragen haben und / oder andere  Beiträge leisten können.
Sie sind ausgewiesener  Experte, Techniklieferant, Architekt oder Planungsanbieter,  Forscher und Entwickler, Betreiber bestehender Anlagen oder  potentieller Investor ?
Dann sind Sie herzlich eingeladen mitzuwirken.
Auf der  Innovationskonfenz, dem  17. IP-Building Dialog Forum Vertical Farming soll der Stand der Technik aufzeigt, neueste Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung präsentiert, Lieferanten und Kunden sich finden,  sowie Erfahrungen aus  bereits bestehenden Anlagen vorgestellt  werden.  Chancen und Risiken werden diskutiert und die  ökonomischen und  sozialen Aspekte  besprochen. Vertikale Landwirtschaft + Aquaponik, weitere Projektpartner gesucht weiterlesen

Biophotovoltaics – Photosynthesis to generate electrical energy.

Scientists at Cambridge University are exhibiting a prototype table that demonstrates how biological fuel cells can harness energy from plants.

This project in the video by Elena Mitrofanova    is the exploration how moss could be used as a source of renewable energy. Mentioned emerging technology is called biophotovoltaics (BPV) which uses the natural process of photosynthesis to generate electrical energy. Biophotovoltaics – Photosynthesis to generate electrical energy. weiterlesen

Gemüse-Anbau der Zukunft ARD Video



Gemüse ist gesund – und beliebt. Seit Jahren steigt die Nachfrage in Deutschland. Das meiste davon wird im Freiland gepflanzt und geerntet – nur ein Prozent kommt aus dem Gewächshaus. Allerdings: Der Anbau braucht viel Platz. Das muss aber nicht so bleiben. Drei Konzepte für die Landwirtschaft der Zukunft.

Do you know Benn ? BioEconomy BioÖkonomie starts here! With us!

Bewerbe Dich für eine fortlaufende Projektierung  eines industriellen BioÖkonomie Systems, hier ein Forschungs- Modell- und Investionsvorhaben  “ViaBioVerde XXI”  in Aquaponic  suchen wir noch weitere Partner / Helfer, die dazu Beiträge leisten können. Dies als Experte, Techniklieferant, Planungsanbieter, Studenten für Master- oder Bachelorarbeiten , kommunaler Standortbesitzer oder Investor.