David gegen GOLIATH – Der Autor, Prof. Dr. Günter Faltin liest . Gastgeber ist Otto Herz 21.3.2019 – 11 bis 13:00 Uhr

DAVID gegen GOLIATH
WIR Können ÖKONOMIE Besser“

„Der Autor, Prof. Dr. Günter Faltin, ist persönlich anwesend.
Er wird seine – ebenso provokanten wie perspektivischen – Thesen vortragen und Ihnen dann für Diskussion und Disput zur Verfügung stehen …“ Otto Herz, Gastgeber.

John Maynard Keynes einer der großen Denker der Wirtschaftsgeschichte, prognostizierte 1930 das Ende der Ökonomie, wie wir sie – noch heute – kennen Keynes, anderen Themen zuwenden würde der Besitz von Waren an Bedeutung verlieren; stattdessen würde der Wunsch nach LEBENS-FÜLLE, nach SINN-stiftenden Aktivitäten, zunehmen …

An die Stelle von Geiz und Gier, die die Entfaltung der Produktivkräfte zur Höchstleistung angetrieben hätten, träten wieder die

geistigen und moralischen WERTE, die sich in der Menschheits Geschichte – als Menschlichkeits- Geschichte – herausgebildet hätten.
Keynes‘ Prognose ist nicht eingetroffen.
Wir alle erleben heute das exakte Gegenteil. Der KONSUM nimmt immer mehr zu. Angestachelt durch eine Industrie, die Bedürfnisse nicht nur deckt, sondern auch weckt. Unser steigendes KONSUM-Niveau ist dabei allseitiger Anreiz, präsentiertes und propagiertes Vorbild, dauerndes Lockmittel, alles in allem: umfassende Verführung.
Umfassende Verführung

Gerade auch für die bevölkerungsreichen Länder der Erde, die erst am Beginn einer solchen KONSUM-„Kultur“ stehen. – Dies aber ist eine Entwicklung, die unseren Planeten überfordert, die ihn – für eine allseits lebenswerte, für eine welt-gerechte Lebens-Welt, also für die Menschheit – ruiniert.
Wie konnte es dazu kommen?
Heute ist die Produktion von Waren nicht mehr der Engpass.
Der Verkauf ist es. Um Umsätze und Gewinne zu steigern, wird eine riesige Verkaufs-Maschinerie hochgefahren. Mit wissenschaftlicher Unterstützung
werden wir ausgeleuchtet, werden immer neue Bedürfnisse heraus- gekitzelt. Marketing-Strategien nehmen den ersten Platz ein.
Die Wucht dieses Prozesses
schiebt Politik, Bildung und kritische Stimmen zunehmend zur Seite.

Günter Faltins Buch

„DAVID gegen GOLIATH. Wir können Ökonomie besser“

Prof Dr Günter Faltin
sucht Antworten auf die Frage, wie wir diese Entwicklung aufhalten,
wie wir dazu Alternativen entwickeln können:

Warum brauchen wir neben der politischen Opposition auch auf dem Feld der Ökonomie: Opposition??? – Wirtschaft-Opposition.

Wie kommen wir mit Mitteln des Citizen Entrepreneurship, der Freundschafts-Ökonomie und des Social Entrepreneurship
in die Lage, Ökonomie besser zu betreiben als die Wirtschafts-
Fürsten und ihre Generäle???

Warum ist Robert Jungks Aufruf zu Bürgerinitiativen aus den 1970er Jahren heute – mehr denn je! – ein geeigneter, ein gefragter,
ein gebotener Aufruf, selbst ökonomisch aktiv zu werden und in die Wirtschaft einzugreifen???

Wie können wir die – uns heute zur Verfügung stehenden – Instrumente erfolgreich einsetzen, um – wenigstens dies – im „Konzert der Großen“ mit-zu-“spielen“???

Der Autor entwirft in diesem Buch (s)eine Vision:

* Wie wir von der HABEN-ÖKONOMIE
zu einer ÖKONOMIE DER LEBENS-FÜLLE finden können.
Nein: keine Esoterik. Sondern eine ÖKONOMIE; allerdings eine ÖKONOMIE jenseits des HABEN-Modus.
* Wie wir in Anlehnung an Erich Fromms „HABEN ODER SEIN“
mit den Mitteln des ENTREPRENEURSHIP zu einer besseren Ökonomie finden können. Einer Ökonomie, die von mehr und anderen Akteuren getragen wird, die mehr VIELFALT und vielfältige Alternativen generiert, die andere Sicht-Weisen einbringt und zu intelligenteren Lösungen führt, als wir sie aus den Konzernetagen kennen …

Der Autor

Hochschullehrer, begeisterter Ökonom, mit der TEE-KAMPAGNE und in anderen Startups selbst unternehmerisch tätig, zeigt, wie wir
diese Aufgaben ganz praktisch, realistisch und – in vielen Ansätzen
heute schon erkennbar – konkret angehen können.

Ort: Diesmal sind wir Gäste in Otto Herz Refugium 3 Stock, in der
Alten Handelsschule, Giesser Str. 75 / Leipzig.

Datum: Donnerstag der 21. März 2019 von 11 bis 13 Uhr