„Industrie 4.0 – 3 Länder, 3 Nachbarn, 3 Ansätze für einen Zweck: Wettbewerbsfähigkeit“ am 19.04.16

20160316_Map-Basel-RegionDie Industrie der Zukunft ist eine Herausforderung, aber auch eine Chance für jedes Industrieunternehmen, das wettbewerbsfähig bleiben und den neuen Bedürfnissen des Marktes besser gerecht werden möchte – unabhängig

davon, ob es Französisch, Schweizerisch oder Deutsch ist.
Um ihre Wertschöpfung zu erhalten und das Angebot zu differenzieren, müssen sich Unternehmen unausweichlichen Fragen stellen: Wie kann das Geschäftsmodell dank neuen digitalen Möglichkeiten neu umrissen werden? Wie können neue Technologien für eine bessere Organisation eingesetzt werden? Und wie kann man seine Mitarbeiter mobilisieren, um den Wechsel zur neuen Technologie herbeizuführen?
Für diese Herausforderungen bietet Industrie du Futur / Industrie 2025 / Industrie 4.0 viele Werkzeuge und Antworten. Grundlegend sind daneben Kooperationen und eine partnerschaftliche Entwicklung, um Entwicklungskosten zu reduzieren, das eigene Angebot mit technischen Partnern zu erweitern und vor allem, um bessere Kenntnisse – um nicht zu sagen Inspiration – von seinen Nachbarn zu erhalten.
Bei einem ersten Treffen am Dienstag, 19. April 2016 im «Salon des Aviateurs» am EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg, werden Experten und Unternehmen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz ihre Visionen und Erfahrungen pragmatisch austauschen.
Um allen das Verständnis zu erleichtern, wird das Meeting simultan FR <> D übersetzt.

«Industrie 4.0 – 3 Länder, 3 Nachbarn, 3 Ansätze für einen Zweck: Wettbewerbsfähigkeit»

Event in Zusammenarbeit mit CCI Alsace, Rhenatic, SIM, Technopôle von Mulhouse

Programm

17:15 Empfang
17:30 Einführung, Jean-Pierre Laveille , Präsident EuroAirport
17:40 Industrie du futur – das Französiche Beispiel. Einführung von Eric Bonnin , CCI Alsace
«PSA Mulhouse, Richtung Industrie der Zukunft», Corinne Spilios , Leiterin PSA Mulhouse
Ein Referat in 2 Teilen zum Projekt der Site-Transformation und die Open Innovation Plattform Novatech
18:15 Industrie 2025 – das Schweizer Beispiel. Einführung von Sébastien Meunier , i-net
«Virtualisation der Informatik-Infrastruktur in der Automation », Nicolas Muller Actemium Schweiz
«Smart-Helmet-Lösung für Industrie 4.0», Thomas Schwab , Actemium Schweiz
18:50 Industrie 4.0 – das Deutsche Beispiel. Einführung von Eric Bonnin , CCI Alsace
«Logistiksoptimierung unter Verwendung von digitalen Technologien», Andreas Dobratz , Geschäftsführer, Rota Yokogawa GmbH & Co. KG
Der Hersteller mit dem Label «100 Orte» zeigt, wie man seinen Output dank digitaler Integration optimieren kann
19:25 Fragen/Austauch
19:30 Apèro & Networking

Der Event ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, bitten wir um eine Registrierung vor dem 12.04.2016.

Weitere Details sowie das Anmeldeformular finden Sie hier .

Vielen Dank und mit den besten Grüssen

Sébastien Meunier
Manager Cleantech and Production Technologies
BaselArea
i-net innovation networks
Greifengasse 11
4058 Basel
Tel. +41 61 690 20 43
Mob: +41 79 570 03 14
Fax +41 61 690 20 49
sebastien.meunier@i-net.ch
www.baselarea.swiss