NS-Verbrechen: Streit über Hilfen für Kinder von Holocaust-Opfern

NS-Verbrechen: Streit über Hilfen für Kinder von Holocaust-Opfern – WELT

[ von Welt ] “Verbände und Opposition kritisieren die Bundesregierung, weil sie Kindern von Schoah-Überlebenden keine psychosoziale Hilfe bezahlt. Dass Traumata vererbt werden können, sei wissenschaftlich belegt.”
Die Wirkung des Holocausts auf die Kinder der Überlebenden, oder im  “KZ gebliebenen Familienmitgliedern” wie es so im deutschen Sprachgebrauch heisst.  Ich gehöre dazu und werde mit und für Betroffene eine geschlossene Facebookgruppe mit regelmässigen “live Treffen” “Forum zweite Generation – Leipzig “, gründen – NS-Verbrechen: Streit über Hilfen für Kinder von Holocaust-Opfern weiterlesen

Unsere Reihe “Lesung & Dialog” wird auch als anspruchvolles Dialog Marketing eingesetzt

Kaja van den Berg schreitet mit unserer Reihe “Lesung & Dialog” / IP-Dialog.de voran.
Der erste Schritt, Verhandlungen mit einer internationalen Hotelkette, die unser Konzept und die Organisation für anspruchsvolle Zielgruppenansprache einsetzen will, sind terminiert.
IP-Dialog Lesungen – Nicht nur so fördern wir den Austausch zwischen Menschen, direkt und ungefiltert.
Lassen Sie uns das gemeinsame Vorlesen wiederentdecken.
Ein Kontrapunkt zum digitalen Space. Spannend, ob des sich einlassen könnens.
Unbekannten im Themenraum begegnen. Blinddate nicht nur mit der Literatur.

Hier klicken – weitere  Artikel zu unserer erfolgreichen Reihe “Lesung & Dialog”  :
Sie haben auch Interesse ?  Einfach anrufen   015738 295 296 .

Lesung “Zwischenräume” // Laura Friedrich liest -14.03.18 – 19:00 Uhr

Zwischenräume: eine lyrische Reise ins Ungewisse.
Online-Redakteurin Laura Friedrich liest eigene Gedichte.

Ein Gedicht ist immer ein Versuch. Ein Versuch das zu greifen, was nicht zu greifen ist. Es ist ein Wagnis, auf der Suche nach dem, was zwischen uns oder sagen wir besser zwischen den Zeilen liegt. Etwas drängt nach außen und verlangt nach Form, weil die Neugier nach dem Ungesagten jeden Tag aufs Neue überwiegt. Also lassen Sie sich inspirieren und riskieren wir ein Stolpern – auf dem Weg vom Ungesagten zur Geschichte, auf dem Weg von dir zu mir.

IP-Dialog Lesungen – Nicht nur so fördern wir den Austausch zwischen Menschen, direkt und ungefiltert. Lesung “Zwischenräume” // Laura Friedrich liest -14.03.18 – 19:00 Uhr weiterlesen

Rückblick: Lesung am 19.02.18

Unsere Lesung im Februar:
Götz Wittneben las aus seinem Buch “Wenn Wir Wüssten – Einladung zum liebevollen Umgang mit sich selbst”. Dazu gab es auch eine musikalische Darbietung des Lesenden.

IP-Dialog Lesungen – Nicht nur so fördern wir den Austausch zwischen Menschen, direkt und ungefiltert.
Lassen Sie uns das gemeinsame Vorlesen wiederentdecken.
Ein Kontrapunkt zum digitalen Space. Spannend, ob des sich einlassen könnens.
Unbekannten im Themenraum begegnen.
Blinddate, nicht nur mit der Literatur.

Wir bedanken uns bei Herrn Wittneben für die Lesung, bei unseren Hosts vom Le Petit Franz und bei allen Teilnehmenden Zuhörern und Gästen. Rückblick: Lesung am 19.02.18 weiterlesen

Im GAPGAP Offspace / Kunstraum liest M. Thiele am 11.04.18 um 19 Uhr “Und im Abgrund wohnt die Wahrheit” //

Musikalische Lesung von Matthias Thiele.
Der Autor liest aus seinem ersten Roman und spielt, wie der Protagonist der Handlung, auf der Sitar. “Fassungslos steht Milos vor den Trümmern seiner gescheiterten Existenz.
Seiner Lebenslügen überdrüssig wagt er einen letzten Schritt, mit dem er sein altes Leben zurücklässt und sich seinen Abgründen stellt.
Milos muss erfahren, dass die Selbsterkenntnis ihren eigenen Regeln folgt und dass es mehr als nur unendlichen Mut braucht, den Abgrund zu durchqueren.” Im GAPGAP Offspace / Kunstraum liest M. Thiele am 11.04.18 um 19 Uhr “Und im Abgrund wohnt die Wahrheit” // weiterlesen

12. Interdisziplinäres Gespräch “Nachhaltigkeit und technische Ökosysteme” 02.02.2018 10-16 Uhr

[  PM  Prof. Dr. H-G. Gräbe ]   Termin: 2. Februar 2018, 10–16 Uhr ,
Ort: Research Academy Leipzig, Wächterstraße 30, 04107 Leipzig.
Der Höhepunkt und Semesterabschluss des   Moduls “Interdisziplinäre Aspekte des digitalen Wandels”.  bildet das

12. Interdisziplinäre Gespräch:  Nachhaltigkeit  und technische Ökosysteme

Mit diesem interdisziplinären akademischen Gespräch wird die im Herbst 2011 begonnene Reihe akademischer Reflexionen über die Umbrüche unserer Zeit fortgeführt. Die Reihe der Interdisziplinären Gespräche am  Institut für Informatik wird unterstützt vom  Institut für angewandte Informatik ( InfAI ), von  LIFIS – Leibniz-Institut für Interdisziplinäre Studien, dem  MINT-Netzwerk Leipzig  sowie der   Research Academy Leipzig. 12. Interdisziplinäres Gespräch “Nachhaltigkeit und technische Ökosysteme” 02.02.2018 10-16 Uhr weiterlesen

Zusammen Leben lernen – Nicht nur im Binnenraum der Schule – Interview mit Otto Herz zu Lernen im Stadtteil

Interview mit Otto Hertz 18.1.2018,  Auszug aus eben diesem:
Otto Herz: ” Nicht Komma Regeln, nicht das Partizip Perfekt. Sondern das Zusammen Leben zu lernen und dieses nicht mehr zu beschränken auf den Binnenraum der Schule, sondern alle Bürgerinnen und Bürger, von den Kleinkindern an, leben in den Stadteilen, leben in der Stadt und deswegen gibt es eine neue Bewegung des Zusammen Führens aller Lernenden in der jeweiligen Community. Und wenn ich das mit der Digitalisierung, mit den neuen technischen Möglichkeiten gleich verbinden darf, dann sage ich auch noch dazu, auf meinem Stundenplan heute, stünde Skypen” Zusammen Leben lernen – Nicht nur im Binnenraum der Schule – Interview mit Otto Herz zu Lernen im Stadtteil weiterlesen

Lesung “Wenn Wir Wüssten” // Götz Wittneben liest am 19.02.18 19 Uhr

NEUER TERMIN: 19.02.18 um 19:00 Uhr.

Bewusstseinsforscher Götz Wittneben liest “Wenn Wir Wüssten – Einladung zum liebevollen Umgang mit sich selbst

Lesung mit musikalischer Untermalung.
Über Schuld, Trennungstrauma und Glaubenssätze der Wertlosigkeit.
Wie wir lernen können, liebevoll mit uns selbst umzugehen. Lesung “Wenn Wir Wüssten” // Götz Wittneben liest am 19.02.18 19 Uhr weiterlesen

Mein Leben prägt mein Lehren – Gespräch mit Georg von Nessler, Otto Herz und Alfred Fuhr – Januar 2018

Gespräch mit Georg von Nessler,  Otto Herz und Alfred Fuhr am 18.01. 2018
Georg v. Nessler: Wie haben wir uns eigentlich kennen gelernt?
Otto Otto Herz: Weiß ich gar nicht mehr, muss mal überlegen?
Alfred Fuhr Vielleicht beide mal gemeinsam überlegen…

Georg v. Nessler: Ich weiß es jetzt wieder, bei einem Vortrag. Das hat mich interessiert, das Thema, und danach bin ich dann zu dir gekommen und Zack – Mein Leben prägt mein Lehren – Gespräch mit Georg von Nessler, Otto Herz und Alfred Fuhr – Januar 2018 weiterlesen