Schlagwort-Archive: Bildung

„Zukunft – Erinnern“ Bildung und LernOrte auch mit digitalen Mitteln.

Projektziel: Förderung der Bildung, Teilhabe-Partizipation und Stärkung der Selbstwirksamkeit in Wissens- und Wertschöpfungsketten aller Generationen, mit digitalen Mitteln.
Zielmittel: Nachhaltige, innovative Gestaltung und gemeinsame Umsetzung durch freie Träger, Wirtschaft, Kommune und Wissenschaft. Gefördert, adaptierbar als Blaupause für vergleichbare Anwendungen und Zielsetzungen. Auch werden wir mit Hilfe von Stiftungen Regionale LernOrte und Iniativstützpunkte zur Stärkung Digitaler Bildung, Medienkompetenz und online Wettbewerbfähigkeit . Staatsminister Martin Dulig hat am  20.05.2019 dankenswerterweise die Schirmherrschaft und einen Beiratssitz in unserem 4 Jahres  Gemeinschafts- Projekt VitoBee übernohmen! „Zukunft – Erinnern“ Bildung und LernOrte auch mit digitalen Mitteln. weiterlesen

Vorhaben: LernOrte Bienen und Lebensräume

Die IP-Gruppe, hier das Netzwerk IP-Dialog.de fördert und unterstützt, inklusiv für alle Generationen, Dialoge, Iniativen in verschiedenen Ausrichtungen, um gemeinschaftlich ökonomische, ökologische und soziale Innovation anzustiften und in der Umsetzung zu begleiten.

Unter dem Leitthema „LernOrte Bienen und Lebensräume“ bieten wir durch Dr Benjamin Barth und Team Organisation, Einschätzungen, Konzepte und Umsetzungsbegleitung zu geplanten Projekten zur Verbesserung der Biodiversität, insbesondere mit Fokus auf Bienen, in Kommunen, Institutionen, Liegenschaften und Unternehmen an.

Vorhaben: LernOrte Bienen und Lebensräume weiterlesen

Supporting Prof Dr G. Faltin’s testimonial, which I share, to have a cause.

After lately going deeper into Prof Dr Günter Faltin’s cosmos and having had a very fruitful private meeting, I feel urged, to referr, to relate to, further voices, strengthening the recommendation to have a cause.

Supporting Prof Dr G. Faltin’s testimonial, which I share, to have a cause. weiterlesen

Advice : IHZT, WSH and associates to be representatives for cures and treatments in India.

Content outline of my talk to delegates of the IHMA ( Indian Homeopathic Medical Association ) at the 2. INTERNATIONAL CONFERENCE in the International Hahnemann Zentrum, Torgau, given on 10th April 2019.

Dear ladies and gentlemen, honorable guests, I have the honour to adress you..

My name is Georg von Nessler . I was raised in 3 cultures, former professor for international marketing in tourism and marketing consultant with worldwide working experience for international corporations and governmental institutions.

Advice : IHZT, WSH and associates to be representatives for cures and treatments in India. weiterlesen

Kunstprojekt LUX19 – Frauenarbeit

Empfehlung – Wir waren dort. Hier reichen wir einfach die Einladung – gültig bis 2020 – weiter.

Brauchen wir eine allgemeine #Frauen quote ? Gibt es #Berufe , für die Frauen besser geeignet sind?  Ist #Arbeit also doch geschlechtsspezifisch? Und gilt das auch in der #Kunst ?

Kunstprojekt LUX19 – Frauenarbeit weiterlesen

Meine persönliche Lese- und Dialogempfehlung :

„Christoph Butterwegge (* 26. Januar 1951 in Albersloh) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und #Armutsforscher. Er war von 1998 bis 2016 Professor für #Politikwissenschaft am Institut für vergleichende #Bildungsforschung und #Sozialwissenschaften an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.“ Quelle

Meine persönliche Lese- und Dialogempfehlung:

Butterwegge war der verehrte Professor einer meiner Töchter und sie hat mir sein Gedankengut, auch durch ein Buchgeschenk, nahe gelegt.
Meine persönliche Lese- und Dialogempfehlung : weiterlesen

Prof. em. Dr. Vladimir Golstein,Yale University : Gedanken zur Russischen Kultur.

[ Gastbeitrag von Prof. em. Dr. Vladimir Golstein, Slavic Studies, Yale University, , USA.  – [ GvN ] Wir danken Countess Sigrid von Galen , London, für die Übersetzung ]

Einige Gedanken zu Russischer Kultur. Natürlich ist dies ein komplexes Thema, und es gibt so viele Meinungen dazu wie es Menschen gibt, die jemals in Russland gelebt haben oder es studiert haben. Als jemand, der beides getan hat, wuerde ich gerne meinen Hut in die Arena werfen. Aus einem einfachen Grund, da die russische Kultur – in ihrer reinsten Form – in meinen Augen die schillerndste, lebhafteste und kreativste ist.

Prof. em. Dr. Vladimir Golstein,Yale University : Gedanken zur Russischen Kultur. weiterlesen

Gemeinsam Haltung zeigen, wirken – in der NGO IP-Dialog – viel mehr als nur Online!

Sie wollen sich in unserer NPO IP-Dialog engagieren, interessante Menschen, ihre Haltung und Gedankengut kennen lernen? Hier min. 6 Chancen dazu: Gemeinsam Haltung zeigen, wirken – in der NGO IP-Dialog – viel mehr als nur Online! weiterlesen

„No longer – proletarians of the world unite – it is people of the world unite.“

[ Gastbeitrag von Prof. em. Dr. Vladimir Golstein, Slavic Studies, Yale University, New Heaven, USA.]

One of the most beloved Russian song-writers, Bulat Okudzhava, has this well-known song, called, „Soiuz druzei“ (Unity of Friends) with the refrain: „let’s hold each other hands so that we won’t be destroyed one by one“

It is almost a cliche within Russian context. Russian culture always stresses unity, unison, togetherness, cooperation and so on. Slavophiles of the XIX century insisted that it is this unity (sobornost‘) that differentiates Russia from the west with its stress on individualism, separation, tension, competition. „No longer – proletarians of the world unite – it is people of the world unite.“ weiterlesen

Atatürk Völkermörder? Mario Grunert antwortet.

[ Gastbeitrag von Mario Grunert, Leipzig. ]
„Bitte sachlich bleiben – Atatürk war Teil der „Jungtürken“ jener Clique die den armenischen Völkermord durchführten, ABER seine Stellung in diesem Zeitraum war marginal, er war zu diese Zeit im Militär ohne wirkliche Einflussnahme. Atatürk Völkermörder? Mario Grunert antwortet. weiterlesen