Schlagwort-Archive: Dialog

Die AfD – Deutschland ? Niko Skrotzki, Leipzig, antwortet

[ Gastbeitrag von Niko Skrotzki, Leipzig, Deutschland ]
Hallo Anja –  ‘Die AfD gehört nicht zu Deutschland’? Was du meinst, das liebe und teile ich. Trotzdem: Fehlanzeige. Der aggressive militante Rechtsextremismus war schon immer Bestandteil, in diesem Deutschland. Beispiel? Brandanschläge gegen ‘Ausländer’ in Mölln, Solingen und Lübeck. Alle ‘im Westen’. ALLE mit mehreren Toten. Ach ja, ‘Wehrsportgruppe Hoffman’?  Wenn ich die erwähne, dann um deutlich zu machen, dass der militante Rechtsextremismus keineswegs im ‘Osten’ beheimatet ist. Die AfD – Deutschland ? Niko Skrotzki, Leipzig, antwortet weiterlesen

Contribution – guest post by Douglas Graham.

[ GvN ] In my opinion, Douglas Grahams contribution is an excellent drilldown about what’s going on not only in the USA, but sadly in many countries in the world :

[ Douglas Graham ] “Anyone who can’t see the step-by-step parallels between Hitler and Trump by now is woefully ignorant of history:
1. Divide the populace into cultural tribes;
2. Identify minority populations to scapegoat;
3. Demand absolute loyalty from your base and your underlings;
4. Rail against the “lying press” and shut down media critics;
5. Create a false economy built on military production and cheap labor to decrease the unemployment rate; Contribution – guest post by Douglas Graham. weiterlesen

Hatte Arnstadt eine Synagoge?

Interessante Dialoge, Fragen und Antworten, nicht nur für Sie, aus dem Cyberspace gefischt.

Frage: Hatte Arnstadt eine Synagoge?

“Aber ja. Eine wachsende und hoffnungsvolle Gemeinde hatte sie 1912 an Martin Schwarz in Auftrag gegeben. Aber nach dem ersten Weltkrieg kochte der Antisemitismus wieder hoch. Plötzlich waren die Juden an allem schuld. An der Revolution in Russland genauso wie an der Macht der amerikanischen Banken.

Hatte Arnstadt eine Synagoge? weiterlesen

Im GAPGAP Offspace / Kunstraum liest M. Thiele am 11.04.18 um 19 Uhr “Und im Abgrund wohnt die Wahrheit” //

Musikalische Lesung von Matthias Thiele.
Der Autor liest aus seinem ersten Roman und spielt, wie der Protagonist der Handlung, auf der Sitar. “Fassungslos steht Milos vor den Trümmern seiner gescheiterten Existenz.
Seiner Lebenslügen überdrüssig wagt er einen letzten Schritt, mit dem er sein altes Leben zurücklässt und sich seinen Abgründen stellt.
Milos muss erfahren, dass die Selbsterkenntnis ihren eigenen Regeln folgt und dass es mehr als nur unendlichen Mut braucht, den Abgrund zu durchqueren.” Im GAPGAP Offspace / Kunstraum liest M. Thiele am 11.04.18 um 19 Uhr “Und im Abgrund wohnt die Wahrheit” // weiterlesen